Fellner stellt seinen "TV-Guide" vor
 

Fellner stellt seinen "TV-Guide" vor

#
Das Fernsehmagazin soll die junge Digi-Generation ansprechen.© Österreich
Das Fernsehmagazin soll die junge Digi-Generation ansprechen.© Österreich

Zwölf Seiten pro Fernsehtag, Reportagen und Hintergrundberichte sollen das Heft füllen, 1/1 Seite soll 9.900 Euro kosten.

„Modernes TV-Magazin für die digitale Fernsehwelt mit einem TV-Programm von 116 TV-Sendern, Spielfilmeguide und nationale sowie internationale Top-Storys rund um Stars aus der Film- und Entertainmentwelt“so wird die redaktionelle Ausrichtung im Heftkonzept der neuen TV-Zeitung aus dem Hause Fellner beschrieben. Die Zeitschrift erscheint jeden Freitag in einer Druckauflage von 220.000 Exemplaren. Eine Anzeigenseite in dem116 Seiten starken Heft in 4c schlägt mit 9.900 Euro (exkl. Steuer) zu Buche, der Verkaufspreis liegt als Beilage von "Österreich" bei 1, 50 Euro. Die "Österreich"-Abonnenten bekommen die rund 116 Seiten dicke Fernsehzeitung zunächst ohne Aufpreis mitgeliefert. Mittelfristig plant der Verlag aber eine „Preisanpassung“ für das Abonnement. Die Einführungskampagne wird ganz in Fellner-Manier aufmerksamkeitsstark vor und während der Markteinführungin TV, Hörfunk und Tageszeitung zelebriert. Abgestimmt wird der TV-Guide auf eine „junge, internetaffine, konsumorientierte und freizeitaktive Digi-Generation“, so das vorliegende Konzept. Wer sich am hart umkämpften TV-Zeitschriftenmarkt durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.




Mehr dazu lesen Sie im HORIZONT Nummer 44, der am 31. Oktober 2008 erscheint.
stats