"FAZ"-Korrespondent wieder frei
 

"FAZ"-Korrespondent wieder frei

Der 43-jährige Journalist Thomas Scheen, der im Kongo verschleppt wurde, konnte gerettet werden.

Thomas Scheen, Afrika-Korrespondent der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ("FAZ"), ist drei Tage nach seiner Gefangennahme durch Mai-Mai-Milizen im Ostkongo freigekommen. Er und seine beiden kongolesischen Mitarbeiter befinden sich seit heute Morgen in der Obhut der Friedenstruppe der Vereinten Nationen. Scheen war während der Berichterstattung aus dem Krisengebiet zwischen die Rebellen-Fronten geraten.







(Quelle: FAZ)
stats