"FAS" will 2006 in die Gewinnzone
 

"FAS" will 2006 in die Gewinnzone

Am 30. September 2001 erscheint die erste Ausgabe der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", ab 2006 soll das Blatt Gewinne erwirtschaften.

Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren geht die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) aus dem Haus der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" an den Start. Die erste Ausgabe erscheint am 30. September dieses Jahres. Zwischen 230.000 und 260.000 Stück will die FAS verkaufen. Der Copypreis beträgt 4 D-Mark (28 Schilling). Ab dem Jahr 2006 will das neue Sonntagsblatt Gewinne schreiben. Im ersten vollen Geschäftsjahr peilt das Unternehmen für die "FAS" einen Anzeigenumsatz von 40 Millionen D-Mark (280 Millionen Schilling) an.

(as)


Themen
FAS Gewinnzone FAZ
stats