Fahrrad-Leihe auf SMS-Basis
 

Fahrrad-Leihe auf SMS-Basis

Das absurde Spiel um die blau-rosa Wiener Leih-Fahrräder soll durch ein Verleihsystem auf SMS-Basis beendet werden.

Mit einer Registrierung und einem Code der als Kurzmitteilung dem Fahrradfreund zugestellt wird, möchte die Stadt Wien das Fiasko rund um die blauen und magenta Leihräder beenden. Künftig soll die Entlehnung eines Rades an den Besitz eines Mobiltelefons gebunden sein, wobei Wertkartentelefonierer von der Benützung der Citybikes ausgeschlossen sind.



All jene, die dann in der Wiener Innenstadt und den angrenzenden Bezirken mit den Fahrräder unterwegs sein wollen, müssen sich telefonisch anmelden. Grünes Licht zum Fahrtantritt erhalten die Biker durch einen mittels Kurzmitteilung zugestelltem Code. Die Rad-Rückgaber erfolgt mit dem selben Code. Mit dem neuen System soll, im Falle einer Nichtrückgabe des Rades, die Verrechnung des Drahtesels erfolgen. Viennabike stellt dem "Käufer" dann 360,- Euro in Rechnung. Die Umstellung wird demnächst beginnen und einige Wochen dauern. Dazu werden die Fahrräder eingezogen und Anfang Juli wieder auf die Stadtbevölkerung losgelassen werden.



(tl)

stats