FAEP ist Verband des Jahres
 

FAEP ist Verband des Jahres

#
Hoch dekoriertes FAEP-Team: David Mahon, Executive Director, Ingrid de Ribaucourt, EU Affairs Manager und Max von Abendroth, Director of Communications and Sustainability. (c)VÖZ
Hoch dekoriertes FAEP-Team: David Mahon, Executive Director, Ingrid de Ribaucourt, EU Affairs Manager und Max von Abendroth, Director of Communications and Sustainability. (c)VÖZ

Der Europäische Verband der Zeitschriftenverleger (FAEP) erhält den "European Public Affairs Award" und den "European Agenda Award" 2008.

Gleich zwei europäische Awards erhält der FAEP als Anerkennung für seine Arbeit: Dem Europäischen Verband der Zeitschriftenverleger wurde der "European Agenda Award 2008" sowie der "European Public Affairs Award 2008" zugesprochen.




Die Begründung: In den vergangenen zwei Jahren habe der FAEP eine Reihe neuer Formate für die Verleger entwickelt, um sich mit Brüsseler Entscheidungsträgern auszutauschen, seinen Einfluss maßgeblich ausgebaut und seine Interessen erfolgreich vertreten. Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) ist dem FAEP im Juli dieses Jahres beigetreten.




Der European Agenda Award wird im Rahmen der European Agenda Summit in Brüssel von einer 20-köpfigen Jury bestehend aus Medien-, Politik-, NGO- und Wirtschaftsvertretern auf EU-Ebene vergeben, die den FAEP damit zum "Verband des Jahres" kürt. Der Public Affairs Award wiederum wird von der European Public Affairs Directory (EPAD) und Kellen Europe ausgelobt und von einer Jury aus 800 europäischen Public-Affairs-Fachleuten vergeben.
stats