Exquisiter (Schinken-) Genuss mit Radio
 

Exquisiter (Schinken-) Genuss mit Radio

Neunte Auflage des von der RMS Austria mit Unterstützung des CCA initiierten Kreativworkshops für Jungtexter – der „Ramses“-Texterworkshop ging am 23. und 24. April im Hotel Nationalpark Illmitz und im Tonstudio von MG Sound in Wien über die Bühne.

Das Ziel: Junge Nachwuchs-Texter für das Medium Radio zu begeistern – und praxisbezogen gleich auch ans Werk gehen zu lassen. Als Referenten zum theoretischen Teil hat RMS Marktforscherin Doris Ragette die überzeugten „Radioholics“ Hans-Peter Albrecht (hp albrecht Werbeagentur, München) und Klaus Funk (Studio Funk Hamburg) aufgeboten: Demonstriert wurde, wie vielfältig Radiowerbung sein kann und dass das Medium Radio eine ganz spezielle und eigenständige Kreation braucht. Anhand von Hörbeispielen demonstrierten Albrecht und Funk, dass Radio sich nicht nur für Aktionsbewerbung eignet, sondern ebenso Emotionen vermittelt, Image steuern kann und zum raschen Markenaufbau wesentlich beiträgt. Das nicht zuletzt wegen der Vielfalt an Formaten, die zur Gestaltung von Radiowerbung zur Verfügung stehen. 13 Gestaltungsmöglichkeiten destillieren Albrecht und Funk, die Bandbreite reicht von „Slice of life“ über den „gespielten Witz“ bis hin zum „geborgten Format“.  



Herzstück des Workshops ist die Praxissimulation (das Ergebnis des letztjährigen Workshops konnte sogar international bei den Ramses-Awards in Hamburg punkten - HORIZONT online berichtete): Thomas Schmiedbauer, Geschäftsleiter von des Wurst- und Schinken-Fabrikanten,Wiesbauer, (Claim: „Typisch österreichisch“), präsentierte im Rahmen des Briefings zur Ausarbeitung und Umsetzung eines sendefähigen Radiospots die wichtigsten Key-Facts zum Unternehmen: Die Wiesbauer Wurstfabrik wurde 1931 in Wien gegründet und ist der Erfinder der beliebten „Bergsteiger-Wurst“, der Nummer Eins im Bereich der Dauerwurst.  



Da sich Schinken in den letzten Jahren immer mehr zur hochwertigen Trend-Spezialität entwickelt hat, war es für Wiesbauer Wurst naheliegend, sein Portfolio dahingehend zu ergänzen: 2008 wurde das Schinken-Segment mit der Einführung der Premium-Schinkenmarke „Wiesbauer Exquisit“ erschlossen. Für „Wiesbauer Exquisit“ wurde außerdem auch eine innovative Faltpapierpackung entwickelt, die sich deutlich vom Mitbewerb im SB-Regal unterscheidet.  



Die Aufgabenstellung an die Workshop-Teilnehmer war es nun, für diese Premium-Marke von Wiesbauer einen Radiospot zu gestalten. Dabei sollte einerseits die Vielfalt der Schinkensorten kommuniziert werden – insgesamt gibt es 25 Schinkensorten von Wiesbauer – und andererseits die hochwertige Qualität der Schinkensorten deutlich werden.  



Als „Tutoren“ standen den Workshop-Teilnehmern: Hans-Peter Albrecht, Joachim Glawion, Karin Kammlander sowie Cosima Reif zur Seite, als Regisseure gaben Klaus Funk und Robert Werthan hilfreiche Tipps für die Umsetzung im Tonstudio „MG Sound“ unter der professionellen Leitung der beiden Tonmeister Thomas Aichinger und Norbert Bichler. Dafür standen den Workshop-Teilnehmern professionelle und aus Werbespots bekannte Sprecher zur Seite: Sabina Chalupa, Sabine Muhar, Robert Reinagl und Andy Woerz liehen den Spots für Wiesbauer ihre Stimmen – entstanden sind ein gutes Dutzend Spots – hier Reinhören - die bei Thomas Schmiedbauer großes Gefallen fanden.  



Schmiedbauer zeigte sich besonders beeindruckt von der Begeisterung der Teilnehmer für das Medium Radio und der Vielfältigkeit der professionellen Spots, die in so kurzer Zeit entstanden sind und die „auch der Premium-Marke ,Wiesbauer Exquisit´ gerecht werden“, so Schmiedbauer. Die Wiesbauer-Spot-Serie ist „ein eindeutiger Beweis dafür, wie vielseitig Radiowerbung sein kann“, resümiert Ragetté. „Natürlich hoffen wir, auch Wiesbauer von Radio überzeugt zu haben und sind schon sehr gespannt, welcher Spot on air gehen wird“ Fortsetzung folgt im Radio.    



Teilnehmer:

(Gruppe Hans-Peter Albrecht – Regie Klaus Funk, Technik: Norbert Bichler)

Samia Azzedine / Werbe Akademie
Felicitas Grabner / Uni Angewandte Kunst
Gerald Reindl / Blink
Heidi Scherr / Radio Graz
Mateusz Tokhzad / Werbe Akademie
Magdalena Wiszniewska / M´Caps
 
(Gruppe Joachim Glawion – Regie Robert Werthan, Technik: Thomas Aichinger)
Lena Enzinger / Silberball
Christina Gangl / FH Wien
Roman Kreid / Werbe Akademie
Nadine Kress / Werbe Akademie
Elsa Mährenbach / Uni Angewandte Kunst
Christian Suntinger / Jung von Matt  



(Gruppe Karin Kammlander – Regie: Klaus Funk, Technik: Norbert Bichler)
Bernhard Gigler / Euro RSCG
Teresa Kro / Werbe Akademie
Mathias Newrkla / Blue Tango
Nina Prehofer / moodley brand identity
Gernot Reichert /Uni Wien
 


(Gruppe Cosima Reif – Regie: Robert Werthan, Technik: Thomas Aichinger)
Christine Edelmeier / Werbe Akademie
David Gruber / Radio Graz
Max Kickinger / Büro für Werbung
Jonathan Schröder / Jung von Matt
Isabella Simon / Euro RSCG
 


RAMSES-Tutoren 2010:  
Hans-Peter Albrecht / hp. albrecht werbeagentur
Joachim Glawion / Text und Konzeption  
Karin Kammlander / Text und Konzeption  
Cosima Reif / Zufallsproduktion
   


RAMSES-Regie 2010:  
Klaus Funk / Studio Funk Hamburg   
Robert Werthan / Regie
 


Weitere RAMSES-Mitwirkende:  
Briefing / Wiesbauer:  Thomas Schmiedbauer
MG Sound Studio: Technik: Thomas Aichinger, Norbert Bichler
Schauspieler und Sprecher: Sabina Chalupa, Sabine Muhar, Robert Reinagl, Andy Woerz.
stats