Exekutionen auf imd.at
 

Exekutionen auf imd.at

Rechtsanwälte und Notare können ab sofort im Verzeichnis der Exekutionen über imd.at recherchieren.

Seit Anfang Juli können Rechtsanwälte und Notare das Verzeichnis der Exekutionen direkt über Imd.at abfragen. Über diese Datenbank wird das Mahnwesen erleichtert. Der Rechtsanwalt sieht so zum Beispiel, ob bei einem Schuldner bereits Pfändungen oder Pfändungsversuche verzeichnet sind.



Die Datenbank enthält die sogenannten Geschäftsbehelfe des Exekutionsverfahrens. Das sind vor allem die Register über Pfändungen, die Namensverzeichnisse und die Listen der Vermögensverzeichnisse. Das Verzeichnis ist nur für registrierte Nutzer, das sind Rechtsanwälte, Notare und Körperschaften öffentlichen Rechts, zugänglich. Bisher war diese Datenbank nur über die Datakom Austria erreichbar. Das Justizministerium hat nun auch das Wiener Unternehmen IMD als Provider für die derartigen Dienstleistungen zugelassen. IMD ist auf eGovernment und Rechtsinformatik spezialisiert.



(tl)

stats