Eurosport kehrt ins Wiener Kabel-TV-Netz zurü...
 

Eurosport kehrt ins Wiener Kabel-TV-Netz zurück

Nach langen Verhandlungen zwischen Eurosport, Telekabel und Telekabel-Hauptgesellschafter UPC kam der Telekabel-Aufsichtsrat Ende letzter Woche zu dem Schluß, die englischsprachige Version des paneuropäischen Sportsenders Eurosport ab sofort wieder ins Wiener Kabel-TV-Netz einspeisen zu wollen.

Nach langen Verhandlungen zwischen Eurosport, Telekabel und Telekabel-Hauptgesellschafter UPC kam der Telekabel-Aufsichtsrat Ende letzter Woche zu dem Schluß, die englischsprachige Version des paneuropäischen Sportsenders Eurosport ab sofort wieder ins Wiener Kabel-TV-Netz einspeisen zu wollen. Damit ist ein seit zweieinhalb Jahren schwellender Streit um die Eurosport-Einspeisung beendet. Eurosport hatte bis zuletzt den Standpunkt vertreten, für seine Einspeisung eine Gebühr von 2 Schilling pro Seher einheben zu wollen. Die Telekabel hatte dies aus naheliegenden Gründen stets verweigert. Auf Grund von zahlreichen Kundenbeschwerden, Unterschriftenlisten und zuletzt auch politischer Intervention, wurde nun die Einspeisung von Eurosport in das Standard-Programmportfolio der Telekabel Wien durchgesetzt: Eurosport fand nun auf dem bisheringen Sendeplatz des inzwischen eingestellten Senders "TNT Cartoon Network" ein neue Heimstatt. Aber: Eurosport wird nur in englischer Sprache zu empfangen sein. Warum nicht die deutsche Version eingespeist wird, erklärt Eurosport Network Developement Manager Olaf Melcher: "Das ist Teil einer Gesamtvereinbarung: Die Einspeisung der englischen Version ist ein Kompromiß, denn beide Seite eingingen: Sonst wäre es nie zu einer Einigung gekommen." Durch die nunmehrige Einigung – so Melcher – konnte beide Parteien ihre Interessen wahren. Das Wichtigste sei jedenfalls, "dass die Wiener gerade jetzt während der Olympischen Spiele wieder Eurosport einschalten können."
stats