Europäische Kommission vergibt Journalistenpr...
 

Europäische Kommission vergibt Journalistenpreis

Print- und Onlinejournalisten können bis 30. September Beiträge zum EU-weiten Wettbewerb „Für Vielfalt. Gegen Gewalt“ einreichen.

Zum bereits vierten Mal schreibt die Europäische Kommission den Journalistenpreis „Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung“ aus. Damit sollen Publizisten gewürdigt werden, deren Texte zum besseren Verständnis von Vielfalt beitragen und Diskriminierung beseitigen helfen. Print- und Online-Journalisten sind eingeladen, Beiträge im Kontext von Diskriminierung aufgrund ethnischer Herkunft, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung einzureichen. Den drei Gesamtsiegern sowie dem Gewinner des Sonderpreises „EU Jahr der Chancengleichheit für Alle“ winkt je eine Reise in ein EU-Land ihrer Wahl.



Alle eingereichten Beiträge müssen zwischen dem 1. Jänner 2007 und dem 30. September 2007 in Print- oder Online-Medien veröffentlicht worden sein. Die Beiträge müssen eine Länge von mindestens 3800 Zeichen aufweisen. Einsendeschluss ist der 30. September 2007. Die Teilnahme ist kostenlos, weitere Informationen gibt es auf http://journalistaward.stop-discrimination.info/.

(il)

stats