Europa League: Puls4 zieht hochzufriedene Bil...
 

Europa League: Puls4 zieht hochzufriedene Bilanz

P7S1P4

Nach dem Endspiel blickt der Sender auf eine sehr erfolgreiche Europa-League-Saison zurück.

Mit dem Europa-League-Finale zwischen Olympique Marseille und Atletico Madrid (0:3) endete am Mittwoch eine äußerst zufriedenstellende Fußball-Saison für Puls4. Nach dem 0:0-Pausenstand erreichte die zweite Halbzeit 17,1 Prozent Marktanteil (E12-49) mit 378.000 Zusehern (E12+). Im Schnitt verfolgten 237.000 Zuseher (E12+) das Finale.

Insgesamt schauten 3,3 Mio. Zuseher die Europa League 2017/18 auf Puls4, das bedeutet eine Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber der Saison 2016/17. Hauptverantwortlich dafür war natürlich der Erfolgszug von Meister FC Salzburg, das Halbfinal-Rückspiel gegen Olympique Marseille war mit bis zu 953.000 Zusehern (E3+) in der 1. Hälfte der Verlängerung, durchschnittlich 696.500 Zusehern (E12+) und einem durchschnittlichen Marktanteil von 33,5 Prozent (E12-49) das Highlight einer erfolgreichen Saison für den Sender.

4SPORTS-Chefredakteur Michael Gigerl: "Man hat besonders in dieser Saison deutlich gesehen, wie einerseits höchst emotional, und vor allem auch österreichisch emotional, die Europa League ist. Andererseits hat diese Saison auch gezeigt, wie hochkarätig die Uefa Europa League sein kann, mit absoluten Topvereinen wie Arsenal, Dortmund, Milan und natürlich Atletico Madrid als Triumphator des Bewerbs."

"Ab Herbst wird der Donnerstag nochmals stärker. Ab der kommenden Saison sind wir mit Puls4 der einzige österreichische Sender im Free-TV, der internationalen UEFA-Spitzenfußball zeigt. Das ist schon etwas ganz besonderes und wir freuen uns, allen Fußball-Fans der Nation diese Besonderheit ab Herbst auf PULS 4 bieten zu können."

Ab der Saison 2018/19 hat Puls4 für weitere drei Jahre die Exklusiv-Rechte der an der Europa League. Nachdem die Champions League ins Pay-TV anwandert, ist man so der einzige Free-TV-Sender des Landes mit internationalem Klubfußball im Programm.

stats