EURO 2008: UEFA vergibt TV-Rechte
 

EURO 2008: UEFA vergibt TV-Rechte

Die UEFA schreibt die TV-Rechte für die Übertragung der nächsten Fußballeuropameisterschaft in Österreich und der Schweiz aus.

Die UEFA beginnt die Ausschreibung für die TV-Rechte an der nächsten Fußballeuropameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. Interessierte Unternehmen können ab Montag, dem 18. Oktober 2004, Unterlagen direkt bei der UEFA anfordern. Für die TV-Rechte der heurigen Europameisterschaft in Portugal legte die Dachorganisation öffentlich-rechtlicher Fersehanstalten, EBU (European Broadcasting Union), mehr als eine Halbe Milliarde Euro hin.



Die EURO in Portugal bescherte der Primetime diesen Juni und Juli Marktanteile von bis zu 90 Prozent in den großen TV-Märkten Europas. Das Interesse der Euro 2004 beschränkte sich nicht nur auf den alten Kontinent. Auch im asiatischen Raum sahen trotz der Zeitverschiebung viele Menschen die Live-Übertragungen. Alleine in Japan verfolgten sieben Millionen Zuseher die Vorrundenspiele, die dort um ein Uhr Morgens ausgestrahlt wurden.



(wh)
stats