Erscheinungstermine verschoben
 

Erscheinungstermine verschoben

Auf die Terroranschläge in den USA haben zahlreiche Verlage mit Sonderausgaben und Sonderbeilagen reagiert oder mit einem vorzeitigen Erscheinungstermin.

Auf die Terroranschläge in den USA haben zahlreiche Verlage mit Sonderausgaben und Sonderbeilagen reagiert oder mit einem vorzeitigen Erscheinungstermin.

So wird das Nachrichtenmagazin Format zum Beispiel bereits am Freitag, 14. September 2001 erscheinen. News war gestern, am Mittwoch, ab Nachmittag mit einem Sonderteil bei den Straßenverkäufern erhältlich. Spiegel zieht seine Ausgabe von Montag auf den Samstag vor, der Stern erscheint am heutigen Donnerstag mit einer 32-seitigen Sonderbeilage. Lediglich Profil kommt wie gewohnt erst am Sonntagmorgen heraus.

Erstaunlich auch: Die FAZ veröffentlichte gestern erstmals Fotos auf der Titelseite. Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Thomas Middelhoff, trat mit eine offizielle Stellungnahme an die Öffentlichkeit: "Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um mit unserer publizistischen Arbeit in 60 Ländern der Erde der Saat der Gewalt den Boden zu entziehen."



(dodo)

stats