Erntezeit bei EuroRSCG Vienna
 

Erntezeit bei EuroRSCG Vienna

Die EuroRSCG Vienna verantwortet das September-Sujet des Epamedia-Plakatkalenders.

Die Kreativen der EuroRSCG Vienna haben für den Monat September, den klassischen Erntemonat, ein Sujet für den Epamedia-Plakatkalender entwickelt. Einerseits wird die Tradition von Säen und Ernten dargestellt, andererseits soll gezeigt werden, dass ein Plakat auch die Rolle eines Verführers einnehmen kann, dessen erlebten Inhalt man im Idealfall auch ernten, also konsumieren möchte. Mit dieser Kalenderinitiative will der Außenwerbekonzern Epamedia den heimischen Kreativen gemeinsam mit der Druckerei Gerin eine Plattform bieten, ihre Gestaltungskraft zu demonstrieren.

„Historisch betrachtet hatten Plakate – als öffentlichstes Medium schlechthin - neben ihrer Kommunikationsaufgabe immer auch einem hohen künstlerischen Anspruch gerecht zu werden. Das Wort „Plakatkunst“ wirkt heute ein wenig verstaubt, vielleicht weil man nur noch selten Plakate erlebt, die Künstlerisches aufweisen. So betrachtet ist diese Aktion eine schöne Idee, Plakaten wieder zu künstlerischem Eigenleben zu verhelfen“, so Albert Essenther, CEO und Partner EuroRSCG Vienna.

„Die Reaktionen aus der Agenturszene aber auch von Auftraggeberseite, aus den Unternehmen, zeigen, dass wir damit den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Wir denken bereits über eine Fortsetzung der Initiative im kommenden Jahr nach,“ sagt Epamedia-Geschäftsführerin Monika Lindner.

Credits:

Kreativagentur: EuroRSCG Vienna Creative Director: Albert Essenther Art Director: Franz Gaiswinkler, Marco Peis Text: Christoph Pausz Grafik: Jasmin Schildorfer
stats