ER Media beteiligt sich an Superfly
 

ER Media beteiligt sich an Superfly

#

Investition in Höhe von einer Million Euro in den Privatradiosender. Kamp: „Wir arbeiten an Superfly Mobile.“

Wie am 23. Jänner bekannt wurde, hat die ER Media Group kurz vor Jahresende 34 Prozent des Wiener Privatradiosenders 98.3 Superfly erworben. Gleichzeitig investiert das Unternehmen auch rund eine Million Euro in den unabhängigen Hörfunk-Sender, wie die APA schrieb und Matthias Kamp, Gründungsgesellschafter von 98.3 Superfly, gegenüber HORIZONT online bestätigte.

ER Media gehört zu gleichen Teilen Thomas Polak, einem Investor mit mehreren Beteiligungen (u.a. am Telekomunternehmen I-NEW), und Matthias Euler-Rolle. Letzterer ist seit rund einem halben Jahr Programmchef bei Superfly. Kamp zufolge hat Superfly nun in seinem fünften Bestehensjahr erstmals operativ den Break-Even erreicht.

"Radio zum Angreifen"

Laut Kamp existieren Pläne, "mit dem Radio in den öffentlichen Raum - hinaus zum Hörer - zu gehen", Superfly soll ein "Radio zum Angreifen" werden. Und dies über Community-bildende Maßnahmen, wie er vorsichtig umreißt. Demnach will man die Superfly-Gemeinschaft noch stärker an den Sender binden. Kamp ließ in diesem Kontext das Stichwort "Superfly Mobile" fallen, wollte sich aber noch bedeckt halten.

Einer Aussendung zufolge wird die ER Media Group in einem zweiten Schritt im Februar umstrukturiert. Künftig werde das Unternehmen als Sugarman AG firmieren und in eine Holding umgewandelt. In dem Schreiben heißt es weiter, dass Polak und Euler-Rolle die neue Firmengruppe selbst als Vorstände leiten werden.

Die neuen Eigentümerverhältnisse:

Mehrheitseigentümer von 98.3 Superfly ist laut Kamp nach wie vor Sunshine Enterprises, das zu je 50 Prozent Matthias Kamp und seinem Partner Heinz Tronigger gehört. Als Hauptpartner ist jetzt die ER Media Group GmbH mit 34 Prozent dabei. Weitere Gesellschafter sind Benjamin Loudon (Just Media), Thomas Mair (Geschäftsführer von Superfly) und Claus Prechtl (Prokurist von Superfly).

Mehr zum Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 4/2013 (ET: 25. Jänner).
stats