Epamedia promotet „Tele-Lights“ in Wien
 

Epamedia promotet „Tele-Lights“ in Wien

Unter dem Motto: „Klein aber oho mitten im Wiener Zentrum“ bietet Außenwerber Epamedia in der Wiener Innenstadt im Rahmen einer Sonderaktion „Tele-Lights“ auf Telekom-Telefonhäschen in zwei Netzen an.

Wien inerhalb des Gürtels ist für die Außenwerbung ein schwieriges Pflaster – das klassische Plakat ist praktisch Tabu in diesem Stadtgebiet, hinterleuchtete City-Lights und allfällig Fassaden-Hängungen sind – bisher – die einzigen Möglichkeiten, auch werblich in Erscheinung treten zu können.



Als Erweiterung der Werbemöglichkeiten bietet Außenwerber Epamedia nun die „Miniversion“ der City Lights in zwei Netzen zu je 50 Stück exklusiv an. Derzeit läuft eine Sonderaktion.  



Die Tele Lights befinden sich in den werblich attraktiven innerstädtischen Bezirken 1 bis 9 in Wien an den Rückseiten der öffentlichen Telefonzellen. Sie sind 81 Zentimeter breit, 120 Zentimeter hoch und hinterleuchtet wie die City Lights. Epamedia verfügt exklusiv über 2 Netze mit jeweils 50 Tele Lights, die wöchentlich buchbar sind. Derzeit läuft eine Sonderaktion. Der Listenpreis pro Netz und Woche beträgt 3.600 Euro inklusive Montage. Dei Epaemdia übernimmt bei Bedarf auch die Abwicklung der Produktion.  



 Epamedia ist in der Außenwerbung in Österreich Marktführer bei den Plakatstellen mit einem Marktanteil von 51 Prozent sowie bei den City Lights in Niederösterreich, Burgenland, Tirol und Kärnten - mit Partnerfirmen beträgt der City Light Marktanteil in Österreich 41 Prozent mit rund 6.000 Standorten siehe epamedia.at .  



Der Außenwerbekonzern Epamedia ist ein österreichisches Unternehmen- im Eigentum der Medicus/Raiffeisen Wien/NÖ -  mit Tochterunternehmen in elf zentral- und osteuropäischen Ländern (Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Polen, Serbien, Slowakei, Tschechische Republik, Slowenien).
stats