Epamedia begeht 20 Jahre Engagement in Osteur...
 

Epamedia begeht 20 Jahre Engagement in Osteuropa

#
Melinda Hidveghy, CEO Epamedia Hungaryseit 1988 und Heinrich Schuster, Chairman Epamedia.(c)Epamedia /A. Klebel
Melinda Hidveghy, CEO Epamedia Hungaryseit 1988 und Heinrich Schuster, Chairman Epamedia.(c)Epamedia /A. Klebel

Die Epamedia-Gruppe feiert 2008 ein Jubiläum: 20 Jahre Präsenz in Osteuropa.

Größter Player am osteuropäischen Markt 2008 hat der Außenwerbekonzern Epamedia elf Ost-Töchter (Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Polen, Slowakei, Tschechische Republik, Slowenien) und ist nach eigenen Angaben der größte Player am osteuropäischen Markt. Zudem rangiert die österreichische Epamedia-Gruppe nach eigenen Angaben an zehnter Stelle unter den weltgrößten Unternehmen im Outdoor-Segement. Der Konzern beschäftigt knapp 600 Mitarbeiter in einer Region mit mehr als 120 Millionen Konsumenten.










Als Pionier wagte Heinrich Schuster mit seinem damaligen Unternehmen Aussenwerbung bereits 1988 den Schritt in den Osten und expandierte nach Ungarn. Zwei Jahre später erfolgte der Markteintritt in der Slowakei mit der Gründung der „akzent media“, danach der Einstieg in die Tschechische Republik mit „outdoor akzent“ sowie Polen. Zuletzt gelang vor einem Jahr der Markteintritt in Moldawien. „Im ersten Geschäftsjahr vor 20 Jahren begannen wir mit 58 Tafeln. Heute verfügen wir über 37.000 Flächen. Epamedia Hungary hat einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent. Im Jahr 2008 machten wir einen Umsatz von 40 Millionen Euro“, berichtet Epamedia-Hungary-Chefin Melinda Hidveghy.
stats