Epamedia affichiert Pflegekampagne
 

Epamedia affichiert Pflegekampagne

Der Außenwerber Epamedia affichiert für das Haus der Barmherzigkeit eine Informationskampagne zum Thema Pflege.

Mit 24-Bogen-Plakaten begleitet der Außenwerbekonzern Epamedia das Haus der Barmherzigkeit zum Thema Pflegevorsorge und Pflegeeinrichtungen. Die Informationskampagne wird ab Mitte Juli in ganz Österreich zu sehen sein, das Ziel ist es, die Passanten mittels der großen Werbeflächen für das Angewiesensein auf fremde Hilfe zu sensibilisieren. Der Claim zur Kampagne lautet „Pflegevorsorge heißt eine Sorge weniger“, wobei zur Bebilderung ein authentisches Foto eines Patienten verwendet wurde. Der Fotograf Walther Salvenmoser setzt dabei auf reduzierte schwarz-weiß Fotografie: Kein künstliches Licht und wenig Styling und Make-Up. Die kreative Umsetzung der Idee stammt von der Werbeagentur Lowe GGK.







Im Mittelpunkt der Kampagne steht auch die Geriatrie, in diese sind die kostenintensiven, doch menschlich und ethisch wichtigen Wachkoma-Stationen integriert sowie die Wohngemeinschaften und Tageszentren für Menschen mit schwerer geistiger und körperlicher Behinderung. Alles Einrichtungen, die ebenfalls vom Haus der Barmherzigkeit geführt werden.
stats