Enttäuschende Gebote für die KirchMedia
 

Enttäuschende Gebote für die KirchMedia

Die bisher eingebrachten unvberbindlichen Offerte bewegen sich zwischen 1,8 und 2,5 Milliarden Euro.

Die ersten vorgelegten Übernahmeofferte für die insolvente KirchMedia sind laut APA geringer als erwartet. Die "Financial Times Deutschland" habe in ihrer Mittwochsausgabe unter Berufung auf mit dem Bieterverfahren vertraute Kreise berichtet, dass sich die bisher unverbindlichen Offerte auf 1,8 bis 2,5 Milliarden Euro belaufen würden. Das Konsortium um die Verlage Axel Springer und Bauer habe 1,8 bis 2,5 Milliarden Euro geboten, der US-Investor Haim Saban zwei bis 2,4 Milliarden Euro und der französische Fernsehsender TF1 knapp zwei Milliarden Euro. Im Bieterverfahren sei auch noch die Commerzbank engagiert.

(juju)

stats