Ekey: Mit Fingerscan bezahlen
 

Ekey: Mit Fingerscan bezahlen

Die Voest-Alpine Stahl Linz präsentierte ein in Österreich entwickeltes biometrisches Systems zur sicheren Identifikation des Endkunden im Internet.

Die Voest-Alpine Stahl Linz GmbH (VA-Stahl) präsentierte heute, am 5. Juli 2001, die ersten Ergebnisse eines bereits in der VA-Stahl bei rund 500 Mitarbeitern in der Werkskantine getestetes biometrischen Systems zur einfachen, anonymen und sicheren Identifikation von Endkunden im Internet. Über einen in Vektoren gespeicherten Fingerscan können unter striktester Einhaltung des Datenschutzes Bezahl- und Transaktionsvorgänge wie eBanking und ePayment abgewickelt werden. VA-Stahl Vorstandsmitglied Gert Kincel zum geplanten Roll Out: "Ab 2002/2003 wird ekey zunächst in Österreich, dann in Deutschland und in der Schweiz eingeführt und sollte bis zum Jahr 2007 weltweit verfügbar sein."

Das ekey-System wurde im Frühjahr 2000 auf Initiative VA-Stahl im Rahmen eines Innovationsprozesses gemeinsam mit Partnern aus dem Banken- und Kreditkartenbereich (Visa , Oberbank, Bawag, RLB OÖ) sowie aus dem IT-Sektor (Compaq, Informix, Voest-Alpine Mechatronics, Huber Computer) und mit dem Biometrie-Spezialisten Delsy gestartet.

(er)

stats