Einstweilige Verfügung gegen Tele2
 

Einstweilige Verfügung gegen Tele2

Telekom Austria erwirkt beim Handelsgericht Wien eine Einstweilige Verfügung gegen "irreführende TV-Werbung" von Tele2.

Das Handelsgericht Wien hat auf Antrag der Telekom Austria eine Einstweilige Verfügung gegen das Telekommunikationsunternehmen Tele2 erlassen. Gegenstand der Verfügung ist die Fernsehwerbung von Tele2. In den Spots stellt Tele2 einen direkten Tarifvergleich mit dem TikTak Privat Tarif der Telekom Austria an und merkt an, dass das Telekom Austria-Produkt "um 50 Prozent teurer" sei als das Tele2-Produkt. Das Handelsgericht Wien stellt fest, dass Tele2 mit diesen TV-Spots gegen das Wettbewerbsrecht verstösst und hat das Unternehmen aufgefordert "eine solche irreführende Gegenüberstellung von Tarifen" zu unterlassen.



(tl)

stats