Eins + Eins = Eins
 

Eins + Eins = Eins

#

Ja, ja, ein Merger ist eine verdammt schwere Sache! Vor allem dann, wenn man sich zum Ziel gesetzt hat, dass alle handelnden Personen den Merger unbeschadet überstehen sollen. Im Vorfeld geht man meist von der Rechnung 1 + 1 = 1 aus, und doch heißt es am ...

Ja, ja, ein Merger ist eine verdammt schwere Sache! Vor allem dann, wenn man sich zum Ziel gesetzt hat, dass alle handelnden Personen den Merger unbeschadet überstehen sollen. Im Vorfeld geht man meist von der Rechnung 1 + 1 = 1 aus, und doch heißt es am Ende oft 1 + 1 = 2 oder 1 + 1 = 0. Rund 50 Prozent aller Merger scheitern überhaupt, von den anderen 50 Prozent funktionieren einige wenige tatsächlich, der Rest funktioniert so einigermaßen. Das im Verlag Moderne Industrie erschienene Buch "Post-Merger Management" will dem Trend zur gescheiterten Fusion entgegenwirken und anhand von erfolgreichen Beispielen zeigen, wie´s geht. "Post-Merger Management" beleuchtet folgende Themenfelder: die Planung von Fusionen, geschickte Integrationsstrategien, Strukturen für gemergte Organisationen, die Bekanntmachung einer Fusion und der Aufbau einer neuen Unternehmenskultur.



Stephen J. Wall/Shannon Rye Wall: "Post-Merger Management", Verlag Moderne Industrie, Landsberg am Lech 2001, 262 Seiten, 51,30 Euro, ISBN 3-478-38980-1



" TARGET="_blank">ZU BESTELLEN BEI:



stats