Einige Neubesetzungen in der "Presse"-Redakti...
 

Einige Neubesetzungen in der "Presse"-Redaktion

Johannes Brunnbauer
Anna-Maria Wallner, die neue Leiterin des Meinungsressorts, auf den Österreichischen Medientagen 2018.
Anna-Maria Wallner, die neue Leiterin des Meinungsressorts, auf den Österreichischen Medientagen 2018.

Anna-Maria Wallner übernimmt das Meinungsressort von Burkhard Bischof und soll sich vermehrt um den Austausch mit Lesern kümmern. Karl Gaulhofer wechselt von der Wirtschaft ins Feuilleton und Duygu Özkan verstärkt das "Leben"-Ressort.

Anna-Maria Wallner übernimmt ab sofort die Leitung des Debattenressorts bei der "Presse", auch Meinungsressort genannt. Die Feuilleton-Redakteurin für Medien folgt auf Burkhard Bischof, der nach mehr als acht Jahren in diesem Amt auf eigenen Wunsch in das Außenpolitikressort zurückkehrt und sich um seine Spezialgebiete Osteuropa und Geopolitik kümmern wird.

Wallner behält ihre Rolle als CvD bei der "Presse am Sonntag", die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Unter der Woche wird sie nun die Meinungsseiten der "Presse" gestalten, die als Print und digital erscheinen. Darüber hinaus ist Wallner als Moderatorin tätig, zuletzt bei den Österreichischen Medientagen 2018 im Talk mit CNN-Präsident Jeff Zucker (HORIZONT berichtete).

Schon seit Jahresbeginn ist der langjährige Economist-Redakteur und ehemalige Berlin-Korrespondent Karl Gaulhofer Teil des Feuilletons. Die Außenpolitikredakteurin Duygu Özkan übernimmt Wallners Aufgabe als Leiterin des "Leben"-Ressorts und wird gemeinsam mit Eva Winroither die in der "Presse am Sonntag" erscheinenden "Leben"-Seiten planen und gestalten.

stats