Ein sehr trüber April
 

Ein sehr trüber April

#

Focus Media Research, April: Nominell -6,4 Prozent weniger Werbedruck – kumuliert ist das Brutto-Werbejahr bereits mit -0,3 Prozent "unter Wasser", aber...

Werbedruck im April 2012 laut Marktanalyst Focus Media Research (im Vergleich zum April 2011): Nominell -6,4 Prozent (klassische Werbeträger -5,4 Prozent). Das gab´s in dieser Größenordnung schon sehr lange nicht: Der Mai 2009 (!) verzeichnete ein nominelles Minus von glatt 5,0 Prozent.

Die letzten Monate mit einem Minus in der Entwicklung des Werbedrucks waren der Oktober 2011 (-2,0) und der April 2010 mit geringfügigen -0,2 Prozent. Der April 2011 hingegen bilanzierte mit ausgezeichneten +8,1 Prozent Brutto-Wachstum und war im Jahr 2011 mit dieser Rate der vierbeste Monat im "Wachstumsranking".

Nur drei Werbeträger schreiben im April ein Plus: Ausser für Privatradio (+11,0 Prozent), Privatfernsehen (+3,1 Prozent) und den Gelben Seiten (Print plus Online) mit +2,0 Prozent erhebt Focus Media Research für alle anderen Mediengattungen sinkende Brutto-Werbespendings.

In der Kumulation der ersten vier Monate des Jahres 2012 betrachtet sieht das freilich - noch - etwas versöhnlicher aus: -0,3 für die Gesamtspendings, sogar nominell +1,0 für die klassischen Werbeträger.

"Einzupreisen" in die Betrachtung ist allerdings auch der Media-Index, also die veränderten Listenpreise: +3,3 Prozent sind die Mediakosten für die klassischen Medien (exklusive Online) von 2011 auf 2012 gestiegen, errechnet die MediaCom in ihrem verdienstvollen MediaCompass.

Und, anzumerken: Mit fast 14,9 Brutto-Millionen aus der Focus-Melderunde von 20 Vermarktern liegen die "Onliner" in Sachen Brutto-Volumen für Display/Bewegtbild im April 2012 fast bei den Außenwerbern und nur knapp hinter dem Hörfunk (und verdoppeln das Volumen im Monatsvergleich - aus Gründen der Veränderung der Melderunde ist Online derzeit im Gesamtergebnis noch nicht mit einbezogen).

Werbebarometer (Focus) und Werbeklimaindex (Fachverband und WIFO) zeigten im Frühjahr durchaus positives an - vielleicht, vielleicht liegt´s ja auch (sicher aber, mutmasslich: nicht nur) am kalendarischen Frühfall von Ostern Anno 2012 (Karfreitag bereits am 6. April, 2011 war das "erst" der 22. April)
stats