Echo Medienhaus steigt bei freecard ein
 

Echo Medienhaus steigt bei freecard ein

Verlagshaus in der Wiener Schottenfeldgasse plant umfassenden Ausbau.

Das Zeitungs- und Magazinangebot von Echo Medienhaus wurde nun um ein weiteres Printprodukt bereichert mit dem neue Zielgruppen im urbanen Raum erschlossen werden sollen: Der Verlag in der Wiener Schottenfeldgasse kauft die absolute Mehrheit der Anteile an der freecard Medienservice und schlägt einen kontinuierlichen Expansionskurs ein.

Aytekin Yilmazer wurde in die Geschäftsführung der freecard Medienservice bestellt. Ebenfalls aus der Schottenfeldgasse stammt Verkaufsleiter Roland Pürzl, der zuvor vier Jahre Verkaufserfahrung in der EchoMedia gesammelt hat. In 13 Städten - darunter alle Landeshauptstädte - erreicht man monatlich rund drei Millionen Kontakte mit der Zielgruppe, die sich im Alter zwischen 16 und 39 Jahren befindet. Neben den Freecards finden sich auf den runderneuerten Diyplays auch das Jugendmagazin "nightline", das "VORMagazin" und die Kulturzeitschrift "Wien live".

(kast)

stats