echo medienhaus baut Event-Business aus
 

echo medienhaus baut Event-Business aus

#

Das echo medienhaus baut suksessiv sein Event-Portfolio aus. Veranstaltungsformate wie das „Wiener Städtische Kinderpiratenfest“ und der „CEWE Seestadtlauf powered by Siemens“ stärken die non-medialen Erlöse.

Neben den Eigenveranstaltungen wie "Christmas in Vienna", "Kriminacht im Wiener Kaffeehaus", "erste bank vienna night run" oder "Rund um die Burg" sowie dem Donauinselfest, das von der Tochtergesellschaft pro event veranstaltet wird, baut das echo medienhaus sein Event-Portfolio sukzessive um Auftragsveranstaltungen für Großkunden aus. Dabei setzt Geschäftsführer Christian Pöttler auf die bestehende Eventkompetenz der echo event-Experten und das Medienspektrum mit dem Wiener Bezirksblatt, vormagazin, look! oder Wien live, um eine starke Mobilisierung in der Region zu erzielen. In den letzten Wochen wurden mit dem „Wiener Städtische Kinderpiratenfest“ und dem „CEWE Seestadtlauf powered by Siemens“ gleich zwei öffentliche Großveranstaltungen realisiert, die mehrere tausend Menschen aus unterschiedlichen Zielgruppen mobilisiert haben.

„In der schnelllebigen Digitalwelt suchen Unternehmen nach einem bleibenden und verbindenden Markenerlebnis, das sich über Events nachhaltig, emotional und eindrucksvoll transportieren lässt. Das umfassende Medienportfolio des echo medienhaus mit seiner starken und zielgruppenexakten Reichweite in Ostösterreich ist der geeignete Hebel, um Menschen zu mobilisieren und zu begeistern“, beschreibt Pöttler das verstärkte Engagement in der Veranstaltungskonzeption und –abwicklung.
stats