DocLX kooperiert mit ProSieben Austria
 

DocLX kooperiert mit ProSieben Austria

Die Eventmarketing-Agentur DocLX hat SevenOne Media als neuen Partner.

„Wir arbeiten mit den Besten im Markt. Die SevenOne Media ist die klare Nummer eins bei der jungen Zielgruppe”, so einfach, so klar ist die Sache für Alexander Knechtsberger, studierter Doktor der Jura alias DocLX und Gründer der gleichnamigen Holding. Der Wandel des Musiksenders MTV zum Pay-TV-Sender war einer der Gründe für die Trennung vom ehemaligen TV-Partner der DocLX Holding.

Die Sendergruppe war der erklärte Wunschkandidat, nicht zuletzt weil man einander bereits kennt - ProSieben Austria war im Jahr 1998 mit den ersten Promotion-Spots einer der Geburtshelfer der Matura-Eventreise X-Jam. Auch die Daten einer umfangreichen Jugendstudie, die DocLX bei Marketagent in Auftrag gegeben hat, bestätigt die Sinnhaftigkeit einer Zusammenarbeit: „In der jungen Zielgruppe ist Pro7 mit Abstand der berliebteste Sender, direkt gefolgt von Puls4“, verrät Knechtsberger. Die Studie wird am 22. September in der Skybar im Detail präsentiert.

Auch Senderchef Markus Breitenecker ist überzeugt: „Die Eventreise-Produkte von DocLX, Spring-Jam, X-Jam und Uni of Snow, passen sehr gut zu unseren Sender-Marken.” Insbesondere die Eigenformate der SevenOne-Senderfamilie wie jene von Stefan Raab oder Heidi Klum könnten in Zukunft die Eventreisen neu beleben.

Aktuell laufen bereits Spots für X-Jam im Sommer: „Der Spot wird gesehen, die SevenOne-Sender haben einfach relevante Reichweiten.“ Im Grunde wäre diese Art der Werbung nicht nötig, denn im Vorjahr war man nach drei Wochen ausverkauft. „Wir verkaufen grundsätzlich über andere Kanäle und sind gespannt, seit dieser Woche läuft die Anmeldemöglichkeit und wir halten aktuell bei 5.000 Anmeldungen“, verrät der Eventmacher, der sein Business mit dem Tuesday4Club 1991 startete.

Neue X-Jam-Location: Zypern

Für X-Jam sind weitere Neuerungen geplant: Die Maturanten werden ab 2012 nicht mehr in der Türkei, sondern in Zypern abfeiern, mit dem neuen Reisepartner Ruefa. „Es ist eine traumhafte Location, die neue Dimensionen eröffnet – das Hotel ist das größte der Insel, neu renoviert und weit entfernt von anderen Hotels“, schwärmt Knechtsberger. Trotzdem bleibt es bei „Klasse statt Masse“, wie der Slogan verspricht, die Obergrenze liegt auch heuer bei 11.000 Maturanten innerhalb von drei Wochen.

Detail am Rande: Seit den Einsätzen österreichischer UNO-Soldaten in Zeiten griechisch-zypriotischer Grenzstreitigkeiten in den 80ern, braut Ottakringer Bier in Zypern. Dass damit ein weiterer neuer Sponsor zur Riege der hinzugekommen ist, versteht sich von selbst. Inzwischen versorgen 25 Sponsoren die Maturanten alljährlich mit diversen praktischen und spannenden Dingen, von Laptops und Docking-Stationen von T-Mobile, einem Flying Fox der Austrian Airlines, den X-Fighters von Red Bull, der Allianz-Arena für abendliche Auftritte von Stars bis zu den täglichen Neuigkeiten in der X-Jam-Kronen Zeitung.

ProSieben Austria wird bei X-Jam 2012 das vor Ort produzierte Format X-News, gestalten. Dieses wird jeden Abend für 20 Minuten in der Allianz-Arena ausgestrahlt und hält Höhepunkte des Tages fest. Möglicherweise ergibt sich über die neue Kooperation auch der Sprung ins benachbarte Ausland. Die erste DocLX-Eventreisen fand im Sommer 1998 mit 65 Maturanten auf der griechischen Insel Anti-Paros statt.
stats