Doch nicht zu sexy für's TV
 

Doch nicht zu sexy für's TV

Gisele Bündchen darf sich auch weiterhin leicht bekleidet in einem Werbespot der brasilianischen Unterwäsche-Marke "Hope" im TV zeigen.

In einem Werbefilm (siehe unten) erklärt das Model, wie man den Ehemann am besten von schlechten Nachrichten ablenkt. Egal ob die Kreditkarte überzogen oder das Auto demoliert wurde – die Botschaft werde am besten in sexy Dessous und auf hohen Absätzen überbracht.

Das brasilianische Frauenministerium hatte den Spot Ende September kritisiert und meinte, die Werbung "verstärkt das falsche Vorurteil von Frauen als Sexobjekten und ignoriert die erzielten Fortschritte im Kampf gegen Sexismus." Am Donnerstag lehte die brasilianische Werbeaufsichtsbehörde den Verbotsantrag des Ministeriums ab. Die in der Werbekampagne dargestellten Stereotype seien "leicht" als solche zu erkennen, urteilte die Behörde. Sie seien zudem nicht entwürdigend für Frauen.
stats