Diskussion über geistiges Eigentum
 

Diskussion über geistiges Eigentum

Die Plattform geistiges Eigentum organisiert im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach eine Podiumsdiskussion mit Norbert Bolz.

Am 25. August wird im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach eine Podiumsdiskussion zum Thema „Ethik und geistiges Eigentum“ stattfinden. Dafür zeichnet die Plattform geistiges Eigentum verantwortlich, eine Initiative des Verbands der österreichischen Musikwirtschaft (IFPI) und des Verbands österreichischer Zeitungen (VÖZ).


„Gegen die Entwertung des Wissens und die Missachtung geistigen Eigentums unter dem Deckmantel der Demokratisierung des Wissens“ spricht sich Norbert Bolz, Professor für Medienwissenschaft an der TU-Berlin, aus. Er wird als Keynote-Speaker fungieren. Weitere Diskutanten sind: IFPI-Präsident Hannes Eder, Christiane Druml, Vorsitzende der Bioethik-Kommission im Bundeskanzleramt, Lukas Meyer, Leiter des Instituts für Philosophie an der Karl-Fanzens-Universität in Graz sowie Clemens Sedmak, Professor für Moral und Sozialtheologie am King’s College London.


Termin:

Dienstag, 25. August 2009, 17.30 – 19.00 Uhr

Hauptschule Alpbach, Erwin-Schrödinger-Saal

Alpbach 670


[Matthias Writze]


stats