In eigener Sache: Digitale Qualitätsoffensive...
 
In eigener Sache

Digitale Qualitätsoffensive bei HORIZONT: Mehr Wert, mehr Plus

HORIZONT

Weiterentwicklung des digitalen Auftritts H+ zum Subscription-Modell geht einher mit einer deutlichen Stärkung des inhaltlichen Angebots.

Die HORIZONT Mediengruppe im Manstein Verlag baut ihr Angebot sukzessive aus und erweitert das digitale Portfolio ab sofort um ein Subscription-Modell. Unter dem Label H+ bietet die HORIZONT-Redaktion eine Vielzahl an exklusiven Inhalten: 

  • Topaktuelle News aus Marketing, Medien, Werbung und der Digitalbranche
  • Regelmäßige Rankings und Statistiken
  • Insights zu Marketing und Konsumentenverhalten
  • Trends, Debatten und Themen, die bewegen
  • Vertiefende Interviews, Gespräche und Analysen mit Tiefgang
  • Blickwinkel von Gastautoren sowie die Meinung der Redaktion
  • Datenjournalistische Deep Dives

Zum Einstiegspreis von 99 Euro für 12 Monate erhalten User:innen den vollen Zugriff zur Welt von H+ und somit den entscheidenden Informationsvorsprung.

H+ umfasst:

  • unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf www.horizont.at
  • topaktuell täglich die HORIZONT-Newsletter 
  • Zugriff auf die ePaper der HORIZONT-Printausgaben
  • das ePaper der aktuellen HORIZONT-Printausgabe schon vorab am Donnerstagabend
  • attraktive Preisvorteile für Veranstaltungen der HORIZONT-Mediengruppe

„Wir haben unser Portfolio in den letzten Jahren deutlich erweitert und so unseren Status als führendes Branchenmedium weiter ausbauen können“, sagt HORIZONT-Chefredakteur Jürgen Hofer. „Wir werden auch künftig am Puls der Zeit strategisch relevante Schritte für die Medienmarke setzen.“ Über 8.900 Newsletter-Empfänger bei beachtenswerten Öffnungsraten von im Wochenschnitt über 42 Prozent werden bereits jetzt zwei Mal täglich mit relevanten Informationen versorgt. Deutlich über 75.000 Unique Clients im Monat informieren sich digital beim führenden Fachmedium, das neben der Wochen-Zeitung als zentrales Flaggschiff auch starke Events wie die Österreichischen Medientage und multimediale Services wie Podcasts im Angebot führt.

„Mit dem technologischen Background und der Erfahrung unseres Eigentümers, der dfv Mediengruppe, sowie unserem internen Know-How und zudem der Software-Lösung von Piano konnten wir den nächsten Entwicklungsschritt vollziehen. H+ soll in Zukunft einen relevanten Anteil zum weiteren Ausbau unseres hochwertigen Fachjournalismus beitragen“, kommentiert Manstein-Verlag-Geschäftsführer Markus Gstöttner. Martin Kaindel, Leiter Digitale Medien im Manstein Verlag, ergänzt: „Digitale Medien gehören zum Alltag und die Monetarisierung von H+ war ein weiterer Schritt unserer Digitaloffensive. Unsere Zielgruppe mit einer hohen Loyalität zur Medienmarke wollen wir so künftig noch besser servicieren.“

Die Zielgruppe der Top-Entscheider:innen und Expert:innen der Kommunikationsindustrie im Umfeld der H+ Inhalte stellt zudem ein attraktives Vermarktungsumfeld dar. „Mit den Tiefeninformationen und den hochaktuellen Themen von H+ bieten wir ein erstklassiges Umfeld zur Inszenierung der Werbebotschaft und eine Leserschaft, die sich bewusst für Qualitätsjournalismus entscheidet“, so Sabine Artmayr, Leitung Anzeigen und Marketing in der HORIZONT-Mediengruppe.

stats