Die Werbekonjunktur hält an
 

Die Werbekonjunktur hält an

Focus Media Research errechnet plus 13,7 Prozent für die Werbespendings im Oktober 2007.

Die Werbeinvestitionen bleiben auf Wachstumskurs. Laut Focus Media Research verzeichnen die Bruttospendings für Werbung in Österreich – inklusive Direct-Marketing – im Oktober 2007 ein Plus von 13,7 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr. Insgesamt wurden im Oktober 343 Millionen Euro für Werbung ausgegeben. Die klassische Werbung schreibt exakt plus 10 Prozent, das Direct-Marketing-Segment verbucht plus 28,4 Prozent. In der kumulierten Bilanz für den Zeitraum Jänner bis Oktober weist Focus ein Werbeplus von 8,2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode aus. Die klassische Werbung kommt auf plus 8,0 Prozent, das Direct-Marketing-Segment erreicht plus 8,9 Prozent.

Hohe Zuwachsraten erzielen im Oktober unter anderen die Außenwerbung mit plus 19,9 Prozent (kumuliert minus 0,8 Prozent), die Online-Werbung mit plus 75,4 Prozent (kumuliert plus 86,1 Prozent), der Hörfunk mit plus 10,5 Prozent (kumuliert minus 1,9 Prozent) und das Fernsehen mit plus 6,2 Prozent (kumuliert plus 8,2 Prozent). Die Printmedien bilanzieren mit insgesamt 9,3 Prozent (kumuliert plus 9,0 Prozent) ebenfalls positiv, besonders starkes Wachstum zeigen die regionalen Wochenzeitungen mit plus 33,1 Prozent (kumuliert plus 18,0 Prozent). Verluste muss im Oktober TV ORF mit minus 2,4 Prozent (kumuliert plus 0,8 Prozent) hinnehmen.

Wenig Veränderung zeigen die werbetreibenden Sektoren: Im Zeitraum Jänner bis Oktober weist die Medienbranche mit plus 20,1 Prozent das stärkste Wachstum auf, gefolgt von der Markenartikelindustrie (plus 11,4 Prozent). Negativ bilanziert der Sektor Sonstige – inkludiert Freizeit, Immobilien, Tourismus und Politik – mit minus 1,3 Prozent.

Die von Focus Media Research ermittelten Bruttowerte geben den Werbedruck wieder, entsprechen jedoch nicht den tatsächlichen Netto-Werbespendings. Detaillierte Tabellen zur Focus Werbebilanz für Oktober 2007 finden sich auf der Website von Focus Media Research.

(jm)

stats