Die US-Wahl im ORF: Zehnstündige Wahlnacht am...
 
Die US-Wahl im ORF

Zehnstündige Wahlnacht am 3. November

ORF / APA
Die US-Wahl 2020 als großes TV-Ereignis im ORF
Die US-Wahl 2020 als großes TV-Ereignis im ORF

Der ORF widmet dem Duell Donald Trump vs. Joe Biden einen umfassenden Schwerpunkt in allen Medien.

Los geht es in der Nacht von Dienstag, den 29., auf Mittwoch, den 30. September 2020, um 2.55 Uhr in ORF 2 mit dem ersten von drei live übertragenen TV-Debatten Trump – Biden beziehungsweise mit der Debatte der "Running Mates" Mike Pence und Kamala Harris. ORF III widmet sich ebenso mit einem Programmschwerpunkt der US-Wahl wie die ORF-Radios und das ORF.at-Netzwerk.

Der Wahlabend selbst beginnt am 3. November in ORF 2 um 22.00 Uhr mit einer auf zwei Stunden verlängerten "ZIB 2 Spezial", moderiert von Armin Wolf. Reportagen und Stimmen aus dem ganzen Land sowie Berichte über den Verlauf des Wahltages werden von Schaltungen zu den Korrespondenten in Washington und in die Hauptquartiere der Kandidaten abgerundet.

Um Mitternacht übernimmt Nadja Bernhard für die Wahlnacht: In einer siebenstündigen Sondersendung wird die Wahl aus vielen Blickwinkeln betrachtet. "ZIB"-Auslandschef Andreas Pfeifer analysiert die neuesten Entwicklungen im Studio, das USA-Korrespondenten-Team um Hannelore Veit steht für Schaltungen aus Washington, den Hauptquartieren der Kandidaten und in entscheidenden "Swing States" bereit. Johannes Marlovits wird mithilfe von Grafiken die Ergebnisse an der Vidiwall präsentieren. Barbara Wolschek empfängt Gäste am "Runden Tisch". Wann immer ein neues Ergebnis kommt, wenn also ein Staat entschieden ist, werden die Zuseherinnen und Zuseher darüber auf dem Laufenden gehalten – bis zur Entscheidung.

In den Morgenstunden führen Tarek Leitner und Margit Laufer von 7.00 bis 9.30 Uhr durch eine "ZIB Spezial" mit Analysen, Schaltungen und weiteren Gästen. Um 20.15 Uhr steht dann eine weitere "ZIB 2 Spezial" mit Armin Wolf auf dem Programm von ORF 2.
stats