Die red dot Produkt-Awards 2008 sind vergeben
 

Die red dot Produkt-Awards 2008 sind vergeben

Zwei der in Summe 50 red dot: best of the best Awards 2008 wandern nach Österreich, in Summe wurden 18 heimische Produkte oder Designer geehrt.

Die schönsten Produkte des Jahres 2008 sind gekürt: Aus der Rekordzahl von 3.203 Einreichungen aus aller Welt wurden heuer 50 Produkte für ihr innovatives Design mit einem „red dot: best of the best“-Award ausgezeichnet, insgesamt 676-mal vergab die aus internationalen Designexperten zusammengesetzte Jury zudem das Qualitätssiegel „red dot“ für herausragende Produktgestaltung. Zwei der 50 Hauptpreisträger stammen auch aus Österreich. Die Preisverleihung findet am 23. Juni 2008 im Essener Opernhaus, dem Aalto-Theater, statt.

In Summe 18 der red-dot-Produktdesign-Auszeichnungen wandern nach Österreich, darunter zwei best of the best-Ehrungen: In der Kategorie "Sport, Spiel & Freizeit" streifte der Linzer Brillenhersteller Silhouette gemeinsam mit adidas eyewear einen red dot: best of the best-Award für eine Ski- und Snowboardbrille ein, die Wiener Baufirma oberhauser & schedler und die Wiener Designer memux + christine pils gewannen in der Kategorie "Architektur & Interior Design" eine best of the best-Auszeichnung für ihren bereits mit dem Adolf Loos Staatspreis ausgezeichneten Betonvorhang. „red-dot“-Gütesiegel gehen an den Wiener Designer Kai Stania für ein Bett des deutschen Herstellers GeSK/Team 7, das Porsche Design Studio aus Zell am See für ihre Einbauküche für die deutschen Poggenpohl Möbelwerke sowie auch für ihren Laufschuh "Bounce S" für die adidas AG, ein Klappensystem der Julius Blum GmbH, ein Führungssystem der GRASS GmbH, einen Brieföffner von Purisme und den Designern von formquadrat, einen Türdrücker der Wiener Delugan Meissl Associated Architects für den deutschen Hersteller HEWI, die Bene AG für einen Stauraum sowie auch für ein Managementmöbelstück, Spirit Design für eine Feuerwehrdrehleiter, Essentiel für eine Computer-Steuereinheit, gleich drei Mal an die Salzburger Designer Kiska für den Liechtensteiner Hersteller Hilti, erneut an Silhouette für eine adidas-Sonnenbrille sowie an den österreichischen Besteckhersteller Berndorf.

Der red dot design award ist mit mehr als 7.000 Einsendungen in seinen Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“ einer der führenden und größten Designwettbewerbe weltweit. Seit 1955 wird herausragende Designqualität jährlich vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen ausgewählt und in einer Ausstellung offiziell gewürdigt. Weitere Informationen sowie sämtliche Preisträger finden Sie unter www.red-dot.de. Die preisgekrönten Produkte des red-dot-Produktdesignawards 2008 werden in der Sonderausstellung „Design on stage – winners red dot award: product design 2008“ vom 24. Juni bis zum 27. Juli 2008 im Essener red dot design museum gezeigt.

(jed)

stats