Die neuen ORF-Landesdirektoren
 

Die neuen ORF-Landesdirektoren

Vier ORF-Landesdirektoren wurden wiederbestellt, 5 neue kommen dazu.

Vom ORF-Stiftungsrat wurden am Donnerstag, dem 15. September 2011, ORF-Landesdirektoren in vier Bundesländern wiederbestellt:

Karlheinz Papst (Burgenland), Norbert Gollinger (Niederösterreich), Gerhard Draxler (Steiermark) und Brigitte Wolf (Wien).

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zur Bestellung der Landesdirektoren: "Die ORF-Landesstudios werden auch in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Auftrages leisten. Ihre Stärken sind die Nähe zum Publikum und die sichere Orientierung in der Region. Diese Stärken haben die wiederbestellten beziehungsweise neu gewählten Landesdirektorinnen und Landesdirektoren durch ihre langjährige Arbeit für den ORF der Regionen sowie ihre Verbundenheit mit den Ländern demonstriert."

Neu bestellt wurden:

Landesdirektorin Kärnten Karin Bernhard

Die gebürtige Steirerin absolvierte im Anschluss an ihre Matura an der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Frauenberufe in Murau ihr Studium an der Pädagogischen Akademie in Graz. Bernhard absolvierte als Studentin ein Nachwuchs-Casting im Landesstudio Steiermark, das sie gewann. Neben ihrem Studium absolvierte sie eine Sprechausbildung und war in weiterer Folge in vielen Abteilungen, aber hauptsächlich im Aktuellen Dienst des Landesstudios Steiermark tätig.

Seit 1986 ist Karin Bernhard im Landesstudio Kärnten in vielen Bereichen im Einsatz, hauptsächlich als Chefin vom Dienst der "Kärnten heute"-Sendung, und ist auch stellvertretende Chefredakteurin. Außerdem ist sie nicht nur für den Aufbau und die Leitung der "Kärnten heute"-Rubrik "Dabei" zuständig, sondern verantwortet auch den "Treffpunkt".

Landesdirektor Oberösterreich Kurt Rammerstorfer

Kurt Rammerstorfer studierte von 1973 bis 1979 an der Universität Linz Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Organisation. Während des Studiums arbeitete er als Niederlassungsleiter eines Grazer Zivilingenieurs in Linz und in der Wirtschaftsredaktion der "Oberösterreichischen Nachrichten".

Nach Abschluss des Studiums 1979 war Rammerstorfer als Geschäftsstellenleiter der Bank "Intermarket Factoring" für Oberösterreich und Salzburg tätig, ehe er 1981 eine Tätigkeit im ORF-Landesstudio Oberösterreich aufnahm. Dort arbeitete er sechs Jahre lang in der aktuellen Radio- und TV-Berichterstattung sowie als Chef vom Dienst. 1987 wechselte er zum Aktuellen Dienst nach Wien, wo er in der "Zeit im Bild" und im Wirtschaftsmagazin "Schilling" tätig war.

Rammerstorfer ging 1989 als ORF-Korrespondent nach Bonn, wo er auch für die EU-Berichterstattung mitverantwortlich war. 1991 baute er das ORF-Büro in Berlin auf, das er auch leitete, und war als Sonderkorrespondent im ehemaligen Jugoslawien tätig. 1995 wurde Rammerstorfer Chef vom Dienst der "Zeit im Bild", 1997 Chefredakteur des ORF-Landesstudios Oberösterreich.

1998 wurde Rammerstorfer zum Landesintendanten des ORF-Landesstudios Oberösterreich und 2002 zum ORF-Hörfunkdirektor bestellt. Ab Jänner 2007 war er ORF-Landesdirektor in Tirol.

Landesdirektor Salzburg Roland Brunhofer

Nachdem Roland Brunhofer als Sportjournalist für verschiedene Printmedien tätig war, kam er 1989 ins ORF-Landesstudio Oberösterreich, wo er in den Ressorts Sport, aber auch Politik, Chronik und Kultur eingesetzt wurde. Als Außenreporter berichtete er vor allem bei Naturkatastrophen und -ereignissen wie Hochwassern oder Orkanen live in Fernsehen und Radio.

Seit 2004 ist Brunhofer einer der Moderatoren von "Oberösterreich heute", wobei er auch als Chef vom Dienst hinter der Kamera fungiert. Der Vorsitzende des Betriebsrats im Landesstudio Oberösterreich war Aufsichtsrat bei "Linz 09 - Kulturhauptstadt Europas". Brunhofer unterrichtet außerdem Kommunikation an der Fachhochschule Oberösterreich in Steyr.

Landesdirektor Tirol Helmut Krieghofer

Helmut Krieghofers berufliche Laufbahn begann 1971 beim "Osttiroler Boten". Als TV- und Radioredakteur trat er 1975 seinen Dienst im ORF an. 1980 wurde Krieghofer in den Redakteursrat gewählt. Seit 1988 informiert die von ihm mitgestaltete und ins Leben gerufene Sendung "Tirol heute" die Tirolerinnen und Tiroler.

1991 wurde Krieghofer zum Hauptgeschäftsführer der Tiroler Volkspartei bestellt. 1994 wurde er in den Landtag gewählt. Unter seinem Schwerpunkt "Europaregion Tirol" war er Mitinitiator der Cine Tirol, die sich um das Image Tirols als Filmland bemüht. Seit zehn Jahren ist Helmut Krieghofer Landesdirektor der Uniqua-Versicherung mit mehr als 500 Mitarbeitern. 2010 bis 2011 fungierte Helmut Krieghofer als ORF-Stiftungsrat.

Landesdirektor Vorarlberg Markus Klement

Markus Klement studierte in Salzburg Kommunikations- und Politikwissenschaften, seit 1995 ist er für den ORF-Vorarlberg tätig. Klement präsentiert die Radiosendungen "Guten Morgen, Vorarlberg", "Bodenseemagazin" und "Radio Vorarlberg am Nachmittag", war aber auch in anderen Sendungen von Radio Vorarlberg zu hören.

Neben seiner Tätigkeit als Moderator und Redakteur ist Markus Klement Projektleiter großer Promotion-Aktionen des Studios und gestaltet zahlreiche Programm- und Marketing-Außenauftritte von Radio Vorarlberg mit. Klement ist Kurienmitglied des Bereichs Medien im Friedrich-Funder-Institut (FFI) für Publizistik, Medienforschung und Journalistenausbildung in Wien.

(Quelle: ORF)
stats