Die meistbesuchte heimische Website kommt in ...
 

Die meistbesuchte heimische Website kommt in die Gewinnzone

Sms.at kommt ins Plus. Die ucp AG launcht entgeltliche Premium-Services mit Erfolg.

Das Kommunikationsportal sms.at, meistbesuchte Website Österreichs und Pionier unter Österreichs SMS-Diensten, gibt das Erreichen der Gewinnzone bekannt. Mit insgesamt zwölf Mitarbeitern erwirtschaftete das Portal in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres insgesamt Euro 3.920.627 (53,9 Millionen Schilling) Umsatz. Dabei splittet sich der Erlös mit Euro 3.130.528 (43.077.000 Schilling) auf Online-Revenues und Euro 790.099 (10.872.000 Schilling) auf Wireless Revenues. Zu den Online-Revenues zählen die Einnahmen aus dem entgeltlichen Premiumdienst sms.at PLUS, dem Fotoservice sms.at Photoshots sowie Werbeleistungen (Online, Newsletter). Die Wireless Revenues bilden sich aus SMS-Umsätzen sowie dem Vertrieb von Mehrwertdiensten wie Logos, Klingeltönen, Fotonachrichten und Bildmitteilungen.

Christian Lutz, Chef der ucp, erklärt: "sms.at hat sich von einer Nischenanwendung zu Österreichs führender Online-Marke entwickelt. Der Launch des Abodienstes sms.at PLUS und des Fotoservices sms.at Photoshots, aber insbesondere das Angebot von Handylogos und Klingeltönen waren wesentliche Faktoren für das Erreichen der Gewinnzone."

Mit 22.328.960 Visits belegt sms.at den ersten Platz der aktuellen Auswertung der Österreichischen Webanalyse. Auch der Austrian Internet Radar weist sms.at mit einer Reichweite von 54 Prozent (= 1.516.000 "Unique Visitors" in den letzten vier Wochen) als erfolgreichstes Online-Service Österreichs aus. Nielsen//NetRatings, das dritte relevante Internet-Messverfahren, stellt sms.at ebenso einen Spitzenplatz - lediglich hinter Microsoft - mit einer Reichweite von 27,7 Prozent unter Österreichs Heimusern aus. (rs) www.ucp.com

stats