Die MA-Ergebnisse sind da: Wenig Veränderunge...
 

Die MA-Ergebnisse sind da: Wenig Veränderungen bei Tageszeitungen, Zuwächse im Magazinbereich

Andrej Korzhycz
Stacks of modern newspapers, composed in form of word NEWS on white background
Stacks of modern newspapers, composed in form of word NEWS on white background

Stabile Reichweiten bescheinigt die am Donnerstag publizierte Media-Analyse 2015/16 den österreichischen Tageszeitungen. Mit Ausnahme des Marktführers Kronen Zeitung.

Die Kronen Zeitung muss 1,2 Prozentpunkte Verlust hinnehmen und hält nun bei 31 Prozent nationaler Reichweite (statt 32,2 Prozent MA 14/15) und 2.278.000 Lesern. Die restlichen Titel fuhren nur geringe Verluste ein beziehungsweise legten auch zu, wie die beiden Styria-Titel Die Presse und Kleine Zeitung sowie die OÖ Nachrichten (siehe Tabelle)

Zuwächse im Magazinbereich

Positive Signale kommen vom Magazinmarkt: So konnte tv-media um 0,7 Prozentpunkte auf nunmehr 10,6 Prozent nationale Reichweite zulegen, das entspricht 780.000 Lesern. Auch e-media legt signifikant auf drei Prozent Reichweite zu, Servus in Stadt & Land steigt weiter auf nun 971.000 Leser, ebenso verbuchen Top-Gewinn, Wiener, Autorevue und auto touring signifikante Zuwächse.

Ein ausführliches Dossier zur Media-Analyse mit allen Daten, Fakten und Statements lesen Sie in der nächsten HORIZONT-Ausgabe.
stats