Die Highlights der Medienmesse
 

Die Highlights der Medienmesse

Die Aussteller der Medienmesse 2008 zeigen ihre neuesten Produkte und die Trends der Branche.

Im Rahmen der diesjährigen Medienmesse präsentieren vom 24. bis 26. September mehr als 100 Aussteller auf über 8.000 m² aktuelle Trends und Produkte der Kommunikationsbranche. Unter den Key-Playern aus Werbung und Marketing, Medien und New Media, Print, Broadcast und Mobile Entertainment werden Größen wie Publicis oder Turner Broadcasting vertreten sein. Zum klassischen Ausstellerportfolio kommen heuer Internet, Dialogmarketing, mobile marketing und gaming hinzu.







Werber, die nicht Werben




Eines der vielen Highlights der Messe ist 2008 der Stand der Publicis-Group, die heuer als erste Werbeagentur bei der Medienmesse vertreten sein wird. Für das Debut hat man sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Werber konzipieren die Antipode eines typischen Messestandes. Aufgebaut vor dem Eingang zu den Medientagen lädt Publicis zu einer Zeit des Relaxens und kurzen Verweilens ein. Man sei gekommen, um etwas anders zu machen, so die bekannten Werber. Mehr zu dem spannenden Konzept wird vorerst nicht verraten.







Fernsehen auf der Messe




Turner Broadcasting System, zu dem unter anderem auch der Nachrichtensender CNN gehört, stellt auf ihrem Stand seine Palette an TV-Sendern auf Plasma-Screens vor. Simone Fillies, CNN Verkaufsleiterin Österreich und Deutschland sowie Hannes Heyelmann, Geschäftsführer der Turner Unterhaltungsmarken, werden hier außerdem für Gespräche zur Verfügung stehen und freuen sich auf einen angeregten Austausch mit Entscheidern der Branche.

Zu der Turner-Familie in Deutschland gehören neben CNN, auch der Spielfilmkanal Turner Classic Movies, die Zeichentricksender Cartoon Network und Boomerang sowie das Comedy-Format adult swim. Im Januar 2009 startet Turner Broadcasting der Sender TNT Serie.





Lichtspiele




In besonderem Licht wird der Messestand von Media Biz erstrahlen: das "Reflect Lighting System" (RLS) ist momentan bei der Verfilmung der Oper "La Bohème" im Einsatz und wird den Stand des Fachmagazins beleuchten. Dieses neue System bestrahlt nicht direkt, sondern mittels Reflektoren. Durch diese Technik kann eine Ausleuchtung gestaltet werden, die üblicherweise mit circa sechs konventionellen Lampen, die mindestens den dreifachen Strom verbrauchen, realisiert werden. Bei der "Sprechstunde Licht" am 25. September demonstrieren Walter Kindler und Kurt Jancik (Oberbeleuchter bei der Produktion "La Bohème") das RLS live am Stand von Media Biz und sind dabei für alle Fragen offen. Am 26. September ab 13.00 Uhr ist Walter Dillenz (VDFS) vor Ort, um Filmschaffenden Fragen zu Rechtsschutz am Arbeitsplatz und Urheberrecht zu beantworten.







Das Leistungsspektrum des Dialogs




Eine neue Untersuchung des Dialog Marketing Monitors in Deutschland hat gezeigt, das Dialog Marketing das wichtigste Instrument des Werbemarktes ist. Der DMVÖ versteht sich als Plattform für die Dialog Marketing Branche in Österreich. Diesem Selbstverständnis wird er bei der Medienmesse mit einem innovativen Standkonzept gerecht. Gemeinsam mit Vertretern aus den Bereichen Online, Mobile, Logistik/Zustellung und Daten/Adressen präsentiert der DMVÖ einen Auszug aus dem Leistungsspektrum des Dialog Marketings. Rund um den DMVÖ-Komplettstand, präsentieren daher monster.at (Online), DIMOCO(Mobile), >redmail (Logistik/Zustellung) und Schober Information Group (Daten/Adressen) ihr Leistungsangebot. Während der Messe werden Vertreter des DMVÖ zu Sprechstunden einladen, über Trends und Zukunftsthemen des Dialog Marketings berichten.







Creative Trophy - Out of Home




Schon zum dritten Mal hat die Gewista zum Kreativwettbewerb "Rolling Board Creative Trophy" aufgerufen. Deren Sieger werden wie jedes Jahr bei der Medienmesse prämiert. Junge Kreative waren aufgefordert, Rolling-Board-Konzepte zu entwerfen. Die drei besten Werke werden ausgezeichnet und verwirklicht. Die Gewista stellt den drei Gewinnern für ihre Siegersujets Rolling Board-Netze sowie die Produktionskosten im Gesamtwert von rund € 150.000,- zur Verfügung. 







Weitere Informationen zu den Medientagen und der Medienmesse finden Sie unter www.medientage.at.


stats