Die Gruner + Jahr-Story
 

Die Gruner + Jahr-Story

#

Was verbindet die Zeitschriften stern, GEO, Capital, Eltern, Bizz, Frau im Spiegel, Schöner Wohnen, Gala Impulse, Life & Style, Marie Claire, P.M., TV Today, Young Miss und Brigitte? Genau. Sie alle erscheinen beim deutschen Verlagshaus Gruner + Jahr, das...

Was verbindet die Zeitschriften stern, GEO, Capital, Eltern, Bizz, Frau im Spiegel, Schöner Wohnen, Gala Impulse, Life & Style, Marie Claire, P.M., TV Today, Young Miss und Brigitte? Genau. Sie alle erscheinen beim deutschen Verlagshaus Gruner + Jahr, das mit dem Axel Springer Verlag zu den größten Verlagen Deutschlands zählt, noch vor der WAZ-Gruppe, dem Verlagshaus Georg von Holtzbrinck, dem Heinrich Bauer Verlag und dem Burda-Verlag. Was an Gruner + Jahr - in Österreich maßgeblich an der Verlagsgruppe News beteiligt - fasziniert, sind aber nicht nur die schieren Zahlen oder die Bandbreite an verlegten Titeln, sondern auch die Menschen die dahinterstehen: Menschen wie Henri Nannen, Gerd Bucerius, Johannes Gross, Rolf Schmidt-Holtz, Bernd Kundrun, Gerd Schulte-Hillen und auch der Österreicher Michael Meier, der sich als stern-Chefredakteur versuchen durfte. Wolf Schneider, 20 Jahre lang bei Gruner + Jahr beschäftigt, hat die Geschichte des Verlags von den Anfängen bis in die Gegenwart fein säuberlich recherchiert und - wie es sich für einen GEO-Reporter geziemt - ein sehr lesbares und spannendes Buch über die Höhen und Tiefen (Stichwort Hitler-Tagebücher) des Verlagshauses geschrieben. Gleichzeitig ist die Gruner + Jahr-Story aber auch eine Einführung in deutsche Mediengeschichte der 35 Jahre, die auch auf die Beziehungen der deutschen Großverlage zueinander eingeht.



Wolf Schneider: "Die Gruner + Jahr-Story";

Piper Verlag, München Zürich 2000, 440 Seiten,

öS 321,- , ISBN 3-492-04265-1


stats