Die erste Großstadtzeitung in den USA ist ges...
 

Die erste Großstadtzeitung in den USA ist gestorben

Denvers "Rocky Mountain News" wurde kurz vor ihrem 150. Geburtstag eingestellt.

"Goodbye Colorado", so lautete der letzte Nachruf den die "Rocky Mountain News" veröffentlichte und meinte damit sich selbst. Am Freitag, kurz vor ihrem 150. Geburtstag erschien das Blatt zum letzten Mal. Die Tageszeitung fiel der Wirtschaftskrise zum Opfer: Erst wanderten Leser und Anzeigen ins Internet und dann nagte die Rezession an dem Traditionsblatt.







"Denver", hatte Verleger Rich Boehne, der Vorstandschef am Vorabend verkündet, "kann keine zwei Zeitungen mehr finanzieren." Somit bleibt nur noch die "Denver Post" in der 600.000-Einwohner-Hauptstadt Colorados übrig. Der Verlust von "Rocky" - wie die Zeitung in Denver genannt wurde - ist ein dramatisches Signal, dass das Zeitungssterben in den USA noch viel schneller grassiert als befürchtet.







(Quelle: spiegel online)
stats