Die Cisco-Story
 

Die Cisco-Story

#

Tja, in Cisco Systems hätte man Mitte der Achtziger Jahre investieren müssen: Dann wäre man heute Multimilliardär und zwar in US-Dollar und könnte sich auf den Jungferninsel oder auf St. Lucia die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Tja, in Cisco Systems hätte man Mitte der Achtziger Jahre investieren müssen: Dann wäre man heute Multimilliardär und zwar in US-Dollar und könnte sich auf den Jungferninsel oder auf St. Lucia die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Aber wer konnte vor eineinhalb Jahrzehnten schon erahnen, wie wichtig die von Cisco Systems entwickelten Netzwerk-Lösungen einmal werden würden? Zumindest zwei Menschen: Nämlich die Firmengründer Sandra Lerner und Leonard Bosack, die 1985 als Stanford-Studenten ein Unternehmen aus der Taufe hoben, das den Netzwerk und Router-Markt bereits zehn Jahre nach Gründung mit einem Marktanteil von 85 Prozent dominieren sollte. "Die Cisco-Story" erzählt die Geschichte des kometenhaften Aufstiegs von Cisco und verdeutlicht die wichtigsten Erfolgsfaktoren, Strategien und Leitsätze des High-Tech-Unternehmens. Der Autor und Branchenjournalist David Bunnell gewährt Einblicke in die Firmenkultur, erläutert die geschickte Übernahmepolitik von Cisco, erklärt die Kundenbindungsmaßnahmen und das Multi-Level-Marketing und führt in die Verkaufsstrategie des Silicon-Valley-Unternehmens der ersten Stunde ein.



David Bunnell, Adam Brate "Die Cisco-Story" Verlag moderne industrie, Landsberg/Lech 2001, 280 Seiten, 431 Schilling, ISBN 3-478-35995-3
stats