Dichands nehmen Auszeit - "Krone"-Chefposten ...
 

Dichands nehmen Auszeit - "Krone"-Chefposten vakant

Herausgeber und Chefredakteur Christoph Dichand nimmt gemeinsam mit seiner Frau, der "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand, ein Jahr Auszeit in New York

"'Krone'-Chefredakteur für ein Jahr" - das dürfte ab Herbst einer der begehrtesten Jobs in Österreichs größter Tageszeitung sein. Herausgeber und Chefredakteur Christoph Dichand nimmt gemeinsam mit seiner Frau, der "Heute"-Herausgeberin Eva Dichand, ein Jahr Auszeit in New York. Die Dichands wollen in den USA innovative Online-Projekte studieren, heißt es in den beiden Verlagen.

Für die "Heute"-Chefin soll es ab September soweit sein, ihr Mann Christoph folgt im Oktober nach der Wiener Landtagswahl. Während der Abwesenheit Dichands dürfte dieser die operative Funktion des "Krone"-Chefredakteurs für ein Jahr abgeben.

Als Favorit für den Posten des vorübergehenden Dichand-Stellvertreters gilt einer der Chefredakteure der Länderausgaben der "Krone": Steirer-"Krone"-Chef Christoph Biro (er hatte die Funktion schon einmal unter Hans Dichand inne), Oberösterreich-"Krone"-Chefredakteur Klaus Herrmann, Tirol-"Krone"-Chefredakteur und Heinz Prüller-Bruder Walther Prüller sowie Salzburg-"Krone"-Chefredakteur Hans Peter Hasenöhrl und Hannes Mößlacher, Chefredakteur in Kärnten, kämen für den Job infrage, heißt es. Kaum Chancen hätten hingegen "Big Player" aus der Wiener "Krone"-Redaktion wie Claus Pandi oder Richard Schmitt.
stats