Dichand junior: Gegen jeden Widerstand antret...
 

Dichand junior: Gegen jeden Widerstand antreten

Dr. Christoph Dichand will seine Funktion als Chefredakteur der "Kronen Zeitung" und damit Nachfolger seines Vaters Hans "gegen jeden Widerstand" antreten.

Keine Entspannung im Konflikt der beiden Hälfteeigentümer der "Kronen Zeitung", Hans Dichand und "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ). Dr. Christoph Dichand kündigt in einem Interview mit der Infoillustrierten "News" an, seine Funktion als Chefredakteur der "Krone" in jedem Fall und "gegen jeden Widerstand" am 1. Februar 2003 antreten zu wollen. Über die Nachfolge-Besetzung von und für Hans Dichand durch dessen Sohn Christoph schwelgt seit Tagen ein heftiger Konflikt zwischen den beiden Blatt-Eigentümern.



WAZ-Geschäftsführer Erich Schumann meint ebenfalls in "News", dass es sich bei der Nachfolge-Regelung zwischen Dichand und Dichand um einen "Fall von ungeheurem Nepotismus" handle. "Die journalistische Ära Dichand geht dem Ende zu, eine journalistische Dynastie Dichand gibt es nicht", so Schumann in "News".



"Ich stehe in der Tradition meines Vaters und damit für die Unabhängigkeit der Redaktion der 'Kronen Zeitung'. Dies ist nicht nur politisch gemeint, sondern bedeutet auch unabhängig von deutschem Konzerndenken", meint hingegen Dichand Junior. Die WAZ würde ihn bekämpfen, da ihn deren Vertreter aus den Gesellschaftersitzungen kenne würden und wissen, "dass ich eine eigene Meinung habe, die ich auch konsequent durchsetze".

(as)

stats