Deutschlandfunk streicht Staumeldungen
 

Deutschlandfunk streicht Staumeldungen

#
Keine Verkehrsmeldungen mehr im Deutschlandfunk.
Keine Verkehrsmeldungen mehr im Deutschlandfunk.

Durch die flächendeckende Verfügbarkeit mobiler Navigationssysteme seien die Verkehrsmeldungen für die meisten Hörer "überflüssig geworden"

Das Radioprogramm Deutschlandfunk will ab 1. Februar 2020 keine Staumeldungen mehr senden. Das berichtet der deutsche Branchendienst Medienkorrespondenz. Die so täglich gewonnene Sendezeit von mehr als 30 Minuten soll künftig anders genutzt werden.

Man entspreche mit der der Änderung den Wünschen der Mehrheit der Hörerschaft und beruft sich auf eine Befragung aus dem Sommer 2019. Deutschlandfunk wird bundesweit ausgestrahlt, daher wurden bisher in den maximal zweiminütigen Verkehrsmeldungen nur ausgewählte Staus vermeldet.  "Das in den 1970er-Jahren innovative Serviceangebot "Verkehrsnachrichten" war in den letzten Jahren verstärkt kritisiert und durch die flächendeckende Verfügbarkeit mobiler Navigationssysteme für die meisten Hörerinnen und Hörer überflüssig geworden“, so der Sender.

stats