Deutschland urteilt am 18. Juli zum Rundfunkb...
 

Deutschland urteilt am 18. Juli zum Rundfunkbeitrag

Adobe Stock /Jordi Clave Garsot
tv
tv

Das deutsche Bundesverfassungsgericht verkündet am 18. Juli sein Urteil zum Rundfunkbeitrag. Das teilte das höchste deutsche Gericht am Freitag in Karlsruhe mit. Das derzeitige Finanzierungsmodell für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk steht nach Verfassungsbeschwerden von drei Privatleuten und des Autovermieters Sixt auf dem Prüfstand.

Der Rundfunkbeitrag beläuft sich derzeit auf 17,50 Euro pro Monat. Die Einnahmen fließen an die ARD-Rundfunkanstalten, das ZDF und das Deutschlandradio. Seit 2013 wird der Beitrag pro Wohnung erhoben. Die zuvor bestehende Rundfunkgebühr war noch daran gebunden, dass ein Empfangsgerät vorhanden ist.
stats