Deutschland: Smart-TV- und Video-on-Demand-Nu...
 
Deutschland

Smart-TV- und Video-on-Demand-Nutzung steigen deutlich

madeaw / adobe.stock.com

Laut der aktuellen Plattform-Studie der deutschen AGF nutzen immer mehr Personen kostenpflichtige On-Demand-Angebote, unangefochtener Spitzenreiter ist Netflix. Fast jeder zweite Haushalt in Deutschland hat zudem einen Smart-TV.

Bei den deutschen Nachbarn steigt die Video-on-Demand-Nutzung weiter an, so eine aktuelle Erhebung von Kantar im Auftrag der AGF. Demnach hat mehr als jeder Dritte über 14 Jahren in den vergangenen drei Monaten mindestens ein kostenpflichtiges Angebot genutzt. Am beliebtesten ist der Streamingdienst Netflix, der im Vergleich zur TV-Plattform-Studie 2019 II noch um knapp 4 Prozentpunkte auf 36,3 Prozent zulegen konnte. Disney+, das erst im März in Deutschland verfügbar ist, gesellt sich direkt (mit 1,5 Prozent) zu Amazon Prime (19,9 Prozent), Dazn (3,1 Prozent) und Sky Ticket (1,7) Prozent unter die Top Fünf der meist genutzten Video-on-Demand-Angebote. Die Nutzung von Pay-TV bleibt mit etwa 15 Prozent seit mehreren Erhebungswellen auf einem konstanten Level.

Mit der zunehmenden Nutzung von Video-on-Demand stieg in Deutschland auch der Anteil der Haushalte, die einen Smart-TV besitzen: Gaben im Herbst 2019 noch 36 Prozent an, einen ans Internet angeschlossenen Fernseher zu haben, sind es Anfang 2020 schon 43,9 Prozent. Zudem nutzen auch 29,1 Prozent der Befragten die Online-Angebote der linearen TV-Sender (in den letzten vier Wochen). YouTube wurde von jedem Zweiten genutzt und ist gleichzeitig auch das einzige Angebot, das mehr auf dem Smartphone als auf dem Smart-TV abgerufen wird. Für die Studie wurden rund 1.700 Personen befragt. Bei den vorhergehenden Erhebungswellen lag die Stichprobe zumeist bei 2.500 Personen, aufgrund der Corona-Krise musste in diesem Frühjar eine kurze Feldpause eingelegt werden.
stats