Deutscher Werbemarkt wächst auf 18 Milliarden...
 

Deutscher Werbemarkt wächst auf 18 Milliarden Euro

Deutsche Bruttowerbeinvestitionen in klassische Medien überspringen 2004 die 18-Milliarden-Euro-Grenze.

Die Bruttowerbeinvestitionen in klassische Medien in Deutschland übersprangen 2004 die Hürde von 18 Milliarden Euro. Die von Nielsen Media Research veröffentlicht Bruttowerbestatistik für das Jahr 2004 weist 18,2 Milliarden Euro an Werbeausgaben in den den klassischen Medien aus. Das entspricht im Vergleich zu 2003 einer Steigerung von fast einer Milliarde Euro beziehungsweise 5,8 Prozent.



Mit mit 7,7 Milliarden Euro verbuchen die Fernsehsender erneut die höchsten Werbeumsätze in den klassischen Medien. Dies entspricht einem Wachstum von 3,7 Prozent gegenüber 2003. Die Werbeeinnahmen der Tageszeitungen wuchsen um 10,7 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

Publikumszeitschriften verzeichneten bei einem Werbeumsatz von knapp

3,9 Milliarden Euro einen Anstieg von 3,8 Prozent gegenüber 2003. Das

Medium Radio konnte Werbeaufwendungen in Höhe von rund 1 Milliarde

Euro erwirtschaften und somit eine Steigerung von 10,1 Prozent im

Vergleich zu 2003 erzielen. Die Werbeeinnahmen von Plakat wuchsen

um 5,8 Prozent auf fast 563 Millionen Euro. Fachzeitschriften verzeichnen einen Anstieg von 2,3 Prozent auf rund 420 Millionen Euro.

(as)

stats