Deutscher Kommunikationsverband kürt beste B2...
 

Deutscher Kommunikationsverband kürt beste B2B-Arbeiten

Demner, Merlicek & Bergmann kämpfen in zwei Kategorien um die Ehre heimischer Werber beim deutschen B2B-Award.

Am 17. April 2008 werden in der Alten Börse in Frankfurt am Main zum zehnten Mal die besten B-to-B-Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz prämiert. Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann vertritt die heimischen Werber gleich zweifach: Die Kreativen stehen sowohl mit der Arbeit „Skorpion“ in der Kategorie „Einzelanzeige und einzelne Beilage“ sowie in der Kategorie „Anzeigenserien und Beilagenserien“ mit „Effizienter platzieren“ für das Demner Tochterunternehmen Media 1 auf der Nominierungsliste. Insgesamt konnten sich 35 Arbeiten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum für das Finale qualifizieren.

Nach der BBDO-Gruppe, die fünf Mal nominiert ist, schneiden die Heye-Dialogtochter Heye 121, Ogilvy One und Scholz & Friends mit je drei Nominierungen am besten ab. Dahinter folgen mit je zwei Finalplätzen Change Communication, Circ Corporate Experience, Demner, Merlicek & Bergmann, Grabarz & Partner und Scholz & Volkmer. Heuer wird erstmals nach Kommunikationsdisziplinen innerhalb von Branchen bewertet, was erfolgreiche Gesamtkommunikation und nicht Einzelmaßnahmen in den Mittelpunkt stellt. Insgesamt wurden 247 Arbeiten in 10 Kommunikationsdisziplinen eingereicht über deren Erfolg eine 47-köpfige Jury bestehend aus Agentur-, Medien, und Industrievertretern unter der Leitung von Michael Koch, Kreativgeschäftsführer OgilvyOne Deutschland, entscheidet.

(so)

stats