Deutscher Internet-Buchhandel hat Umsatz mehr...
 

Deutscher Internet-Buchhandel hat Umsatz mehr als verdoppelt

Trotzdem bleibt der Marktanteil mit einem Umsatz von 387 Millionen DM weiterhin gering.

In Deutschland ist der Umsatz mit Büchern im Netz um 129 Prozent auf 387

Millionen DM gestiegen. Dies sind aber nur 2,3 Prozent des Gesamtumsatzes

der Branche, erklärte der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen

Buchhandels, Roland Ulmer. Die Zahl der Unternehmen, die Lesestoff über das

Internet anbieten, wuchs in Deutschland im vergangenen Jahr von rund 1500

auf etwa 2150. Die reinen Internet-Anbieter erzielten drei Viertel der

Netzerlöse, das restliche Viertel des Umsatzes konnte der klassische

Buchhandel mit seinem Internetangebot für sich verbuchen.

Unter den reinen Internet-Buchhandlungen ist mit einer weiteren

Konsolidierung zu rechnen. Zwei Drittel von ihnen machen derzeit Verlust.

"Von den großen fünf Internet-Buchhändlern werden nur zwei überleben",

meinte der Marketingvorstand des Internetbuchhändlers Buch.de, Albert

Hirsch.

(ap)
stats