Deutscher Anzeigenmarkt 2001
 

Deutscher Anzeigenmarkt 2001

Die deutschen Zeitungsverleger prognostizieren nach positivem Ausnahmejahr 2000 wieder Normalität auf dem Niveau von 1999.

Die deutschen Zeitungsverleger sehen nach dem Ausnahmejahr 2000 mit einem Zuwachs bei den Werbeeinnahmen um eine Milliarde Mark in diesem Jahr wieder die Rückkehr zur Normalität. Man erwarte eine Stabilisierung auf dem bereits hohen Niveau des Jahres 1999, so der BDZV-Geschäftsführer Jörg Laskowski. Nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) gingen die Anzeigenaufträge im ersten Quartal 2001 zwar um sechs Prozent zurück. Das Jahr 2000 sei allerdings von einem hohen Zuwachs bei Anzeigen und Beilagen um 7,8 Prozent auf 13 Milliarden D-Mark geprägt gewesen. Dem Internet- Auftritt messen die Verlage derzeit eher strategische Bedeutung zu, als dass dort bereits richtig Geld verdient werden könnte.

Auf der Kostenseite beklagte Laskowski die schon im vergangenen Jahr um rund 20 Prozent gestiegenen Papierkosten. "Wir hoffen, dass sich der Markt wieder normalisiert", sagte der BDZV-Geschäftsführer. (er)

stats