Deutsche Großverlage gründen Post-Dienstleist...
 

Deutsche Großverlage gründen Post-Dienstleister

Die Verlage Axel Springer, WAZ und Holtzbrinck wollen der Deutschen Post mit einem gemeinsamen Logistik-Dienstleister Konkurrenz machen.

In Deutschland haben sich führende Verlage auf Gründung eines eigenen Versand- und Logistikdienstleisters geeinigt, meldet das "manager magazin". Die Verlage Axel Springer, WAZ und Holtzbrinck starten gemeinsam mit dem holländischen Post- und Logistikkonzern TPG ein Konkurrenz-Unternehmen zur Deutschen Pots. Das Unternehmen, das in den kommenden Wochen als Aktiengesellschaft eingetragen werden soll, deutschlandweit Zeitung- und Briefzustellung anbieten. Dazu sollen zunächst 130 und später 150 regionale Brief- und Zeitungszustelldienste der Verlage kooperieren.



Die TPG ist auch in Österreich bereits als Postdienstleister aktiv. Sie steckt über ihre Tochter GfW (Gesellschaft für Werbemittelverteilun) hinder dem heimischen Dienstleister redmail, einem Joint Venture zwischen der Styria Medien AG und der holländischen TNT Post Group N.V. (TPG).

(as)

stats