Deutsche Bank investiert in türkische Medien
 

Deutsche Bank investiert in türkische Medien

Für 64,5 Millionen Euro kaufte sich die Deutsche Bank in den türkischen Zeitungsverlag Dogan Gazetecilik, einer Tochter der Dogan Holding, ein.

Deutsche Bank hat sich in den türkischen Medienmarkt eingekauft. Nach Angaben der Financial Times Deutschland legte das Bankinstitut 64,5 Millionen Euro hin, um einen 22-Prozent-Anteil an dem türkischen Zeitungsverlag Dogan Gazetecilik zu erwerben. Der Verlag ist ein Tochterunternehmen von Dogan Yayin, das wiederum zum Teil dem größten türkischen Medienkonzern Dogan Holding angehört. Dogan Yayin hat erst vor kurzem seine Fernsehsparte Dogan TV an den Axel Springer Verlag verkauft. Ihr Ziel: Expansion auf Basis strategischer Partnerschaften und Gemeinschaftsunternehmen.

(dodo)

stats